• Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image

Hessische Allgemeine (HNA) vom 9.2.2010

 

Vertraten Kassel in Hannover: Die Band der Schule Hegelsberg, Seven Roses,
hat jetzt an einem bundesweiten School-Jam teilgenommen, von links:
Ayse, Sevtap, Glodie, Nurija, Arena und Dominika

School-Jam

Schule Hegelsberg. Dabei sein ist alles: Seven Roses, die Mädchenband der Schule Hegelsberg, hat jetzt Kassel und die Region beim größten Schülerband-Wettbewerb Deutschlands vertreten
School-Jam ist ein bundesweites Schülerband-Festival, das jährlich auf Initiative der Zeitschriften Keyboards, Sound & Recording, Gitarre & Bass und Sticks in Kooperation mit Viva, der Musikmesse Frankfurt, respect.de und dem Deutschen Musikrat veranstaltet wird. Ziel ist es, die Kultur von Rock- und Pop-Musik an Deutschlands Schulen zu fördern und den besten Bands als Sprungbrett für ihre weitere Entwicklung zu dienen. Mitmachen konnten alle deutschen Schülerbands der Schulklassen 5 bis13.
1400 Gruppen und Solisten aus ganz Deutschland hatten sich beworben, 120 davon waren für die 15 Regiofinals ausgewählt worden.
Die Mädels von SEVEN ROSES durften in Hannover mit dabei sein. "Sie waren die Jüngsten, die Hübschesten, die einzige Mädchenband, sie hatten den meisten Applaus und den besten Gesang", sagte ihr Musiklehrer Günter Flechtner. "Dennoch schieden sie aus." Nur zwei Bands kamen weiter.
Dazu die Seven Roses: "Spaß gemacht hat’s trotzdem, wir haben dazugelernt. Jetzt geht es erst richtig los!“ (chr) www.hegelsbergsongs.de