• Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image

HNA vom 19.11.2002

Kasseler Band siegt bei „Schüler machen Lieder"

Lob von Smudo

Die Band der Hegelsbergschule gewann bei einem bundesweiten Lieder-Wettbewerb

 

Mit "Cool"-Song gewonnen: Die Schulband Indigo Dawn mit (von links): Nina Metz (E-Git.),
Jan Halm (Sänger), Claudia Holzhauer (E-Git.), Björn Ebbrecht (Schlagzeug),
Eugen Schneider (Keyboard), Sophia Geveke (Sängerin) und Dawid Schulzek (Bass-Gitarre)

KASSEL. Am Büfett stand er, hat sich seinen Teller vollgeladen. War sehr freundlich. Sympathisch und witzig. Claudia hat ihn dann einfach gefragt, ob er sich mit ihr und den anderen Bandmitgliedern fotografieren lassen würde und er hat "ja klar" gesagt. Voll nett eben. Und dann wollte Eugen, nur so nebenbei, noch wissen, ob er vielleicht ein Autogramm haben wolle von ihnen, den neuen Stars am Musikerhimmel ...

Das war in Berlin, letzte Woche: Da trafen SIE, die sieben jungen Musiker von der Band Indigo Dawn, IHN, den Sänger der Fantastischen Vier, Smudo. Das ist schon mal ein tolles Erlebnis. Viel toller aber noch: SIE waren dort, weil sie in der Berliner Konzertkneipe Quasimodo auftraten: Indigo Dawn, die Schulband der Kasseler Hegelsbergschule, einer der Bundessieger des Wettbewerbes "Schülerinnen und Schüler machen Lieder".

Bereits zum 19. Mal hatte dieser deutschlandweite, von den Berliner Festspielen im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung veranstaltete Musikwettbewerb stattgefunden und zum zweiten Mal hatte sich Lehrer Günter Flechtner, der die Band 1986 ins Leben rief, mit seinen Schülern beworben. Drei Lieder der Schulformation, die sich einmal pro Woche zum Üben trifft und "alles in Richtung Rock und Pop" spielt, wurden eingeschickt: Mit dem Song "Cool" landeten die Kasseler den großen Hit. Als einer von zehn Siegern wurden sie ausgewählt aus 104 Teilnehmern.

"Wir sind total ausgeflippt", erzählt Schlagzeuger Björn Ebbrecht, und die anderen nicken: Nina, Jan, Dawid, Claudia, Sophia und Eugen, Hegelsberg-Schüler der siebten, neunten und zehnten Klasse und sogar Ehemalige. Ein starkes Team. "Unsere Musikgeschmäcker sind ganz verschieden, von House über HipHop bis hin zu Rock. und Pop", meint Sänger Jan Halm, "aber wir finden immer Kompromisse." 

Die Lieder komponiert Indigo Dawn gemeinsam mit den Musiklehrern, oder auch allein. Gitarristin Nina zum Beispiel hat gerade ein Lied geschrieben, "das wollen wir demnächst mal spielen", so die 18-Jährige. Aufgetreten ist die Band bisher auf Abschlussfeten oder beim Weihnachtskonzert - aber noch nie in so großem Stil wie jetzt in Berlin, wo sich die zehn Sieger zum gemeinsamen Konzert trafen. Fünf Tage Hauptstadt und bezahltes Hotel, mit Jam-Sessions, Workshops und lauter bekannten Musikern. Wie Smudo eben, der in der Jury saß und Indigo Dawn kritisch beäugte. Das Zusammenspiel von Bass und Schlagzeug müsse besser werden, die Musiker sollten weniger steif dastehen und öfter ins Publikum gucken, riet der Sänger. "Aber er hat auch den Text sehr gelobt und gemeint, dass die Musik gut ist", fügt Nina hinzu. Ein super Erlebnis sei das gewesen, "einfach witzig und schön", wie Sängerin Sophia meint, und: "Es hat auch uns als Band mehr zusammengeschweißt", findet Jan. Mit noch mehr Elan geht man das Musikmachen nun an. Und im Januar wird sogar eine CD erscheinen, von dem Konzert in Berlin. Als schöne Erinnerung. (PLE)