• Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image

HNA 29.11.2000

 

Schulband

Viel Gänsehaut mit "Indigo Dawn"

Seit 15 Jahren hat die Hegelsbergschule eine eigene Schulband. Die jüngste Formation, "Indigo Dawn", interpretiert und arrangiert seit drei Jahren bekannte Pop- und Rocksongs.

 

 
Haben noch viel vor, die Bandmitglieder von Indigo Dawn.
Wohlige Schauer produziert ihre neue CD. (Foto: Lantelme)

 

NORD-HOLLAND. Wenn Anton, Sophia und Nadine singen, kriegt man richtig Gänsehaut. Mitten ins Herz zielen die melodischen Stimmen und die instrumentale Begleitung.
IndigoDawnheißtdasZauberwort. Es ist der Bandname der Hegelsbergschule. Er könnte so viel bedeuten wie "Blaues Morgenlicht" und klingt dann richtig poetisch. Ist aber gar nicht so gemeint, erklären die neun jungen Musiker etwas überrascht. Die Bezeichnung entstand nämlich rein zufällig. Der Computer habe sie "errechnet", so der Leiter der Band, Musiklehrer Günter Flechtner.
Nichts dagegen bleibt dem Zufall überlassen bei der wöchentlichen Probe mit den Sängern, E- und Bassgitarristen, den Schlagzeugern und Keyboardern. Diesmal werden A-appella-Passagen und Einsätze so lange geübt, bis sie "sitzen." Da sind Flechtner und sein Team ehrgeizig.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen, und wenn Schlagzeuger Björn zwischendurch mal ans Mischpult "verbannt" wird, hält es den Zehnjährigen kaum auf seinem Stuhl, so sehr geht er im Rhythmus auf.

Noch besser liefe es jetzt, erzählen sie, seitdem Referendarin Claudia Taube mit Gesangsausbildung Einzelproben mit den Sängern mache, während sich Flechtner gezielt um die Instrumentalisten kümmern kann. Bei der Gesamtprobe komme dann alles viel besser rüber, so die Schüler.
Indigo Dawn, ID, ist die sechste Schulband der Hegelsbergschule, und Flechtners unermüdliche Talentsuche - wegen der hohen Fluktuation - war immer erfolgreich. Anton studiert inzwischen an der Musikakademie, ist aber der Band treu geblieben. Was er jetzt im Tonsatzunterricht lerne, könne er hier gut fürs Komponieren einbringen, berichtet der 18-Jährige.Pop und Rock arrangiert ID in erster Linie. Geplant sei aber auch ein Musical gemeinsam mit der Theatergruppe, so Flechtner.
Liebeslieder und andere gefühlvolle Songs hat ID - die Vorgänger hatten andere Themen - auf ihre jüngste CD "Music Inside" gepresst. Vielleicht könne man ID ja als Kürzel für den amerikanischen Personalausweis verstehen, so Anton. Dann habe der Name was mit Identität und Selbstfindung zu tun.