• Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image

HNA vom 6.10.2009


  Gundlach leitet die Schule Hegelsberg

  Die 53-jährige unterrichtete zuletzt in Bad Hersfeld. Jetzt löst sie in der Kasseler
  Nordstadt Stefan Appel ab.

 

KASSEL. Lydia Gundlach ist seit diesem Schuljahr neue Schulleiterin der Schule Hegelsberg in der .Nordstadt. Zuvor war sie als Gymnasialzweigleiterin an. der Konrad-Duden-Schule in Bad Hersfeld tätig. Gundlachs Vorgänger war Stefan Appel, der nach 40 Jahren Schuldienst in den Ruhestand gegangen ist.

 

Biografie

Lydia Gundlach (53) ist gebürtige Kasselerin. Nach dem Besuch der Grundschule Harleshausen war sie Schülerin der Carl-Schomburg-Schule. Nach der Mittleren Reife besuchte sie die Goetheschule in Kassel, wo sie Abitur machte. Sie studierte an der Georg-August-Universität in Göttingen Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Deutsch, Sport und Geschichte.

Nach dem Referendariat an der Heinrich-Schütz-Schule und der Jacob-Grimm-Schule in Kassel war sie einige Jahre als Lehrerin bei der Jafka GmbH (Gemeinnützige Gesellschaft für Fort- und Ausbildung mbH) in Kassel angestellt.

Danach war Gundlach in der Erwachsenenbildung tätig und ging anschließend an die Konrad-Duden-Schule in Bad Hersfeld. In den vergangenen fünf Jahren hat sie dort unter anderem den Gymnasialzweig geleitet.

Ihre Freizeit verbringt Gundlach am liebsten mit ihrer Familie. Zusammen mit ihrem Ehemann, einem Rechtsanwalt, wohnt sie in Obervellmar. Gundlach hat zwei erwachsene Kinder. Sie ist bereits Oma von zwei Enkelkindern und erwartet das dritte. (rax)

Neue Schulleiterin in der Schule

Hegelsberg: Lydia Gundlach


 

Vier Fragen an die Schulleiterin

Leben ist stetiges Lernen

Wenn Ihnen 25 000 Euro zu Ihrer freien Verwendung in Ihrer Schule zur Verfügung stünden: Welchen Herzenswunsch würden Sie der Schule erfüllen?

Lydia GUNDLACH: Ich würde den Schulhof kinder- und jugendfreundlicher gestalten. Für die Förderstufenkinder könnte ich mir einen Spielbereich und für die Größeren eine Sitzecke zum Plaudern vorstellen.

Der Wohlfühlcharakter soll gesteigert werden! Und eine weitere Sozialpädagogin wäre toll.

 

Wem drücken Sie die Daumen, den Huskies oder den Löwen?

GUNDLACH: Natürlich den Huskies!

Welches sind Ihre Grundsätze als Pädagogin?
GUNDLACH: Man muss Menschen lieben - mit all ihren Stärken und Schwächen. Nur wenn man sie so annimmt, wie sie sind, kann man den einzelnen Menschen fördern.


Und wie lautet ihr Lebensmotto?

GUNDLACH: Das Leben ist ein immerwährender Prozess des Lernens. Selber offen gegenüber anderen und Neuem sein, selber immer wieder dazulernen und nicht träumen, sondern leben - das ist wichtig. (rax)