• Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image
  • Slide image

HNA vom 8.12.2009

 

Überragender Spieler: Moritz Heimrich (rechts) von der
Hegelsbergschule, hier gegen den Fuldaer Patrick Bönisch

(Foto: Socher)

 Hegelsberg-Schüler im Hockey vorn

Regionalentscheid Jugend trainiert für Olympia

KASSEL. Sechs Jungenmannschaften der Jahrgänge 1995 bis 1998 traten zum Regionalentscheid im Hallenhockey der nordhessischen Schulen an. Aber kein Team konnte in der Königstorhalle der souverän triumphierenden Auswahl der Kasseler Hegelsbergschule wirklich Paroli bieten.
Die von Waldemar Lenze betreute Mannschaft überraschte schon in der Vorrunden-Gruppe 1 die Gegner und beeindruckte die Zuschauer durch klare Siege ohne Gegentreffer. 6 Punkte und 10:0 Tore standen am Schluss zu Buche! Dagegen konnten die Von-Galen-Schüler aus Fulda und die Steiner-Schule I aus Künzell nichts ausrichten.
In der Gruppe 2 landete die Ahnatalschule aus Vellmar, bestens gecoacht von Axel Lietz, auf dem ersten Rang - ebenfalls ohne Punktverlust und mit 6:0 Toren. Dahinter folgen die zweite Vertretung der Steiner-Schule und das Team der Erich-Kästner-Schule aus Baunatal.
Im Halbfinale hatten dann die Von-Galen-Schule Fulda und wie erwartet die Jungs vom Hegelsberg die Nase vorn und standen sich im Endspiel gegenüber. Nach zähem Beginn setzten sich die Kasseler aber auch hier letztlich klar mit 6:0 durch. Dabei wurden sie angetrieben vom überragenden Moritz Heimerich, der nicht nur gut Regie führte, sondern auch erfolgreichster Torschütze wurde. Am Ende des Turniers stand ein noch nie erreichtes Torkonto - 19:0!
Auf den weiteren Plätzen folgten die Ahnatalschule aus Vellmar, die Künzeller Teams der Steiner-Schule 1 und II und die sehr jungen Kästner-Schüler aus Baunatal. (red)